Übersetzung Lyrik

Gustaf Fröding [SE]: Am Moor

Über dem Moor düstert‘ des Abends Schatten,
leise war’s, leer und nebelumwallt.
Unentwegt tropfte Niesel aus bleigrauen, matten
Gewölken, lautlos und eisig kalt.

Kein Wacholderbaum, kein Büschel von Blüten,
kein Hügel, von Heidekraut umhegt,
störte die Farbe des Todes, die sich zum Brüten
auf das sumpfige Moosbett gelegt.

Mit nassschweren Flügeln kreist ein Habicht herum
– einsam – hungrig – über den Bäumen.
Der Wald starrt aus dem Dunkel, finster und stumm,
über das Nichts aus öden Räumen.

Bloß im Westen wabert noch der fahle
letzte Rest des Lichts wie eine Schnuppe
über die vom Regen glatte, kahle
niemals vermooste Felsenkuppe.

Stille Ruh steht müden Grillen offen
hier, wo Gram frei Atem holt,
ungestört von ankerlosem Hoffen,
das steuert, wo gischtend das Leben johlt.

Hier, im Nachtwind, können Feuerseelen
heiße Asche kühlen vom Verlangen,
hier kann Reue in der Dämmerung verhehlen
Schamesröte auf abgezehrten Wangen.

Hier kann das Gemüt die letzten Bande
kappen, die‘s ans Leben band,
hier entlang führt’s in die trüben Lande,
in des ewigen Nichtseins Land.


Gustaf Fröding (1860-1911) ist einer der beliebtesten und wichtigsten Dichter der schwedischen Literaturgeschichte. Seine Gedichte zeichnen sich durch klangliche Virtuosität, romantische und ländliche Motive aus. So schrieb er nicht selten in seinem Heimatdialekt, dem Värmländischen. Dass diese vermeintliche Heiterkeit allerdings auf einem dunklen Grund gedeiht, beweist nicht nur sein trauriges Schicksal (er verbrachte seine letzten Lebensjahre im Bett aufgrund einer Nervenkrankheit), sondern auch das Gedicht „Vid myren“ („Am Moor“) aus der Sammlung Guitarr och dragharmonika (Gitarre und Ziehharmonika, 1891).

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s